Infos und Termine

Formular-Sprechstunde des Frauenzentrums Mainz

Ab dem 16.01.2023 bietet das Frauenzentrum in Mainz an jedem 1. und 3. Montag im Monat ab 17 Uhr Unterstütztung bei Anträgen, Widersprüchen oder Prüfung von Bescheiden, egal ob Wohngeld, Kindergeld, Arbeitslosengeld oder ähnlichem an. Termine werden nur nach vorheriger Anmeldung unter fz@frauenzentrum-mainz.de oder 06131-221263 vergeben.

Flyer "Formular-Sprechstunde"

Familie für englischsprachigen Sprachaustausch gesucht!

Hier ein kleines Vernetzungsangebot für alle englischsprachigen Familien:

Für unsere 6-jährige Tochter suchen wir eine englischsprachige Familie in Mainz für englischen Sprachaustausch. Unsere Tochter ist Deutsche, spricht jedoch aufgrund eines langjährigen Auslandsaufenthaltes kanadisches Englisch auf Muttersprachler-Niveau. Unser Ziel ist es ihr Englisch-Niveau auch in Deutschland aufrechtzuerhalten. Alternativ würden wir diese Aufgabe auch 1-2 Mal pro Woche als Job anbieten (ca. 1-2 Stunden/Tag). Bei Interesse rufen Sie bitte Stefanie unter 0172 640 88 37 an.

For our 6-year-old daughter we are looking for an English speaking family for language exchange. Our daughter is German but is a Canadian English native speaker due to a longer stay abroad. Now being back in Germany, our target is to keep her English on her current level. Alternatively we would offer this task as ajob for about 1 to 2 times per week (about 1-2 hours/day). If interested, please call Stefanie at 0172 640 88 37.

Vernetzungsgruppe für alle Eltern der JGU

In MS Teams stellt das Familien-Servicebüro ab sofort das Team "Eltern an der JGU" bereit. Das Teams soll dazu einladen, dass sich alle Eltern der Universität miteinander vernetzen und in einen gemeinsamen Austausch treten. Das Teams bietet Kanäle zu verschiedenen Themen und die Möglichkeit, sich gegenseitig auf Angebote oder Veranstaltungen aufmerksam zu machen, Fragen zu stellen und sich gegenseitig zu untersützten. Beitreten können Sie dem Teams ganz einfach hier.

AUREL-Vernetzungsgruppe für studierende Eltern

Das AUREL hat eine neue Telegram-Gruppe eingerichtet, in der sich studierende Eltern der JGU miteinander vernetzen können und in der sie über alles aus dem AUREL auf dem Laufenden gehalten werden. Studierende können der Gruppe ganz einfach hier beitreten.

Livestream des pme Familienservice "Health. I.Need.Somebody."

Zum Thema betriebliches Gesundheitsmanagament veranstaltet der pme Familienservice einen Livestream am 08.11.2022. Im Fokus steht das individuelle Thema Gesundheit und dessen ganzheitliche Betrachtung. Es wird eine Bestandsaufnahme zum aktuellen Stand des betrieblichen Gesundheitsmanagements gemacht sowie neue Trends thematisiert. Mehr Informationen und die Anmeldung finden Sie hier auf der Website des pme Familienservice.

Ukraine-Krise #pmeHilft - Unterstützungsangebote und Online-Angebote für Kinder

Der pme Familienservice bietet anlässlich der Ukraine-Krise momentan verschiedene Angebote an, um Geflüchtete sowie Beschäftigte und Angehörige zu unterstützen.
Hierunter fallen auch kostenfreie Online-Angebote für Kinder in ukrainischer und russischer Sprache wie die Vorlesestunde. Außerdem wird der Online-"KidsTreff" mit Spielen, Gesang, Malen und weiteren Aktivitäten angeboten, den Sie auf der Übersichtsseite der Angebote finden.

Studie des BMAS: Herausforderungen von Familien mit Kindern mit Behinderungen bzw.  besonderem Förderungsbedarf

Im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) wurde ein Forschungsprojekt gestartet, das sich mit den täglichen Herausforderungen von Familien befasst, in denen Kinder mit Behinderungen bzw. einem besonderem Förderbedarf aufwachsen. So sollen brauchbare Handlungsansätze für wirksame und hilfreiche Unterstützungs-, Beratungs- sowie Teilhabeförderungsangebote untersucht und ggf. auch weitergehende Forschungsbedarfe herausgearbeitet werden. Hierfür werden möglichst viele Teilnehmende gesucht. Unter diesem Link finden SIe die notwendigen Informationen zur Teilnahme.

Corona-Auszeit für Familien

Das Bundesfamilienministerium ermöglicht Familien mit kleineren Einkommen oder Angehörigen mit Behinderung kostengünstigen Familienurlaub.
Anspruchsberechtigte Familien zahlen etwa zehn Prozent der üblichen Kosten des Aufenthalts. Die Corona-Auszeit beinhaltet einen Aufenthalt von maximal sieben Übernachtungen. Der Zuschuss kann zweimal in Anspruch genommen werden, einmal für 2021 und einmal für 2022.
Das Angebot kann von Familien genutzt werden, die mit einem oder mehreren Kindern reisen, für die ein Anspruch auf Kindergeld besteht und die mit dem Haushaltseinkommen unter eine bestimmte Grenze fallen.
Wer nicht unter die Einkommensgrenze fällt, aber ein Kind mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 hat, kann die Familienfreizeit trotzdem in Anspruch nehmen. Ebenso möglich ist dies, wenn ein Elternteil einen Grad der Behinderung von mindestens 50 hat und mit einem minderjährigen Kind reist.
Familien können die gewählte Unterkunft kontaktieren und erhalten dort das Corona-Auszeit-Formular zur Antragstellung. Weitere Informationen zur Anspruchsberechtigung sowie den teilnehmenden Unterkünften finden Sie auf der Website des BMFSFJ.

Veröffentlichung der Handreichung "Elternzeit und Wiedereinstieg"

Wir veröffentlichen unsere Handreichung "Elternzeit und Wiedereinstieg" für Mitarbeitende und Führungskräfte, an der wir als Teil der Abteilung Personalentwicklung mit Unterstützung der Kolleg*innen des Dezernats Personal und des Personalrats gearbeitet haben, um Eltern  den Übergang in die Elternzeit und die anschließende Rückkehr in den Berufsalltag zu erleichtern. Gleichzeitig soll Führungskräften eine möglichst große Planungssicherheit,
zum Beispiel in Bezug auf nötige Vertretungen, geboten werden. Die Handreichung soll dabei unterstützen, die Elternzeit im gemeinsamen Gespräch vorzubereiten.
Die Handreichung mit nützlichen Informationen und Vorlagen für Gesprächsprotokolle finden Sie hier.

Neuauflage der Broschüre "Studieren und Arbeiten mit Kind"

Im März 2021 haben wir unsere Broschüre "Studieren und Arbeiten mit Kind an der JGU" in der 5. aktualisierten Auflage herausgegeben. Sie enthält alle aktuellen Regelungen, Bezüge und Unterstützungsangebote rund um das Thema "Studieren und Arbeiten mit Kind". Die Broschüre finden Sie hier.

Neue Mailingliste des Familien-Servicebüros

Sie können unsere neue Mailingliste abonnieren, um über alle aktuellen Angebote (z. B. Ferienbetreuungen), Veranstaltungen und Themen des Familien-Servicebüros einfach und unkompliziert informiert zu werden.

Healthy Campus Mainz: Der JGU-Wegweiser

Der JGU-Wegweiser hilft Studierenden, die für Ihr Anliegen richtigen Ansprechpartner*innen an der Universität zu finden und schnell und einfach an relevante Informationen zu gelangen. Den JGU-Wegweiser finden Sie hier.

Infoportal "Studieren mit Familie" der Servicestelle "Famillienfreundliches Studium" (SFS)

Seit Anfang Juli 2020 ist das neue Infoportal "Studieren mit Familie" online. Das Infoportal präsentiert in fünf Rubriken relevante Informationen zum Arbeitsfeld „Studieren mit Familienaufgaben“. So gibt es z. B. eine FAQ-Sammlung zum „Studium mit Kind in Zeiten von Corona“, Informationen über Angebote für Studierende mit Kind auf dem Campus oder aktuelle Fördermöglichkeiten des Bundes im Kita-Bereich.

Die SFS freut sich, wenn Sie sich fünf Minuten Zeit nehmen und ihr Ihre Anregungen sowie Anmerkungen unter sfs[at]studentenwerke.de zusenden.

Offene Babysprechstunde der kath. Familienbildungsstätte und dem Hildegard Haus (SKF)

Die katholische Familienbildungsstätte und das Hildegard Haus bieten ein neues Format der offenen Babysprechstunde in Form von Telefonberatung an. Nähere Informationen zur telefonischen Babysprechstunde finden sie hier.

November 2019 | Studieren mit Kind in der Zukunft!

Das Netzwerk Familie in der Hochschule e.V. (hier: die AG Studienbedingungen) hat zum Thema "Studieren mit Kind in der Zukunft" ein innovatives Video entwickelt, wie Studieren mit Kind in der Zukunft idealerweise aussehen kann. Das 6-minütige Video finden Sie hier.

November 2019 | Positionspapier zur aktuellen Pflegepolitik

Das Netzwerk Familie in der Hochschule e.V. positioniert sich in einem gemeinsamen Papier zur aktuellen Pflegepolitik. Damit lenken wir den Blick auf die Bedingungen, unter denen Pflege durch Angehörige auf informeller Basis in den Familien stattfindet. Anders als die Probleme im professionellen Pflegesektor erfährt dieses Thema bislang wenig öffentliche Aufmerksamkeit.

Das gesamte Positionspapier finden Sie hier.

Kostenlose Familienrechtsberatung des Autonome Referat für Eltern (Aurel)

Das Autonome Referat für Eltern (Aurel) des AStA der Universität Mainz bietet eine kostenlose Familienrechtsberatung zu den Themen Trennung, Scheidung (auch ausländische), Unterhalt, Sorgerecht, vermögensrechtliche Auseinandersetzungen, an.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Der neue Geschichten-Service "Einfach vorlesen!" der Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung

Ende 2018 läuft der bisheriger Vorlese-Service „Mein Papa liest vor … und meine Mama auch!“ aus, was kein Grund zur Sorge ist, denn schon jetzt steht Ihnen stattdessen der neuer kostenloser Geschichten-Service „einfach vorlesen!“ zur Verfügung. Unter www.einfachvorlesen.de erwarten Sie wöchentlich drei neue Geschichten:

• Zum Vorlesen ab drei Jahren, ab fünf Jahren und ab sieben Jahren
• Die Texte sind jeweils vier Wochen lang auf der Website abrufbar, egal ob mit Smartphone, Tablet oder PC
• Sie können die Geschichten direkt mobil vorlesen oder auch vorher ausdrucken – es ist keine Anmeldung nötig
• Um nichts zu verpassen, können Sie sich einfach über WhatsApp oder Facebook-Messenger von uns erinnern lassen

Neuer Kinderstadtplan Mainz veröffentlicht

Die Stadt Mainz hat einen neuen Kinderstadtplan erstellt, in dem Spielplätze, Kindergärten und mehr eingezeichnet sind.
Die Pläne sind in allen Ortsverwaltungen und Jugendzentren kostenlos zu bekommen, außerdem kann man sich den Plan hier herunterladen.

Viel Spaß beim Entdecken neuer Spielgelegenheiten!

Onlineberatung für Alleinerziehende in Rheinland-Pfalz

Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) vertritt seit 45 Jahren als Fachverband landesweit die Interessen von 134.800 Alleinerziehenden.
Mit seinem landesweiten Angebot der Online-Beratung hat der VAMV als der Experte für die Beratung Alleinerziehender eine niedrigschwellige, kostenfreie Lösung geschaffen: Vertraulich, zeitnah und auf Wunsch anonym können sich Alleinerziehende aus Rheinland-Pfalz ab sofort mit ihren Fragen und Problemen an die Online-Beratung wenden. Zugang zum Angebot erhalten Alleinerziehende hier.

28.09.2016 Charta "Familie in der Hochschule"
Die Vereinbarkeit von Studium / Beruf und Familie hat einen sehr hohen Stellenwert an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Entsprechend berücksichtigt die JGU die Lebensrealität studierender und beschäftigter Eltern sowie pflegender Angehöriger und sorgt beständig für die Verbesserung der Rahmenbedingungen. Mit Unterzeichnung der Charta "Familie in der Hochschule" hat die JGU im September 2016 ihr Angebot als familiengerechte Hochschule festgeschrieben. Als Mitglied des Best Practice Netzwerkes "Familie in der Hochschule" gehört unter anderem die Weiterentwicklung bestehender Maßnahmen zur bestmöglichen Unterstützung von Studierenden und Beschäftigten mit Aufgaben in der Familie.
Gerne können Sie die komplette Pressemitteilung hier einsehen.
12.09.2016 Kinder in der Mensa
Aufgrund der meist starken finanziellen Belastung von Studierenden mit Kind bietet das Studierendenwerk Mainz ein kostenloses Mittagessen für Kinder bis 6 Jahren in allen Betrieben mit warmer Mittagsverpflegung an. Weitere Informationen zum Thema "Kinder in der Mensa" erhalten Sie hier.
13.04.2016 Sonderregelung für Studierende mit Kind(ern) beim Ausleihen von Präsenzbeständen aus Bereichsbibliotheken der JGU 

Ab dem 01. Mai 2016 ist es studierenden Eltern möglich, Medien aus Präsenzbeständen der Bereichsbibliotheken auszuleihen. Die Sonderregelung betrifft die Bestände der Bereichsbibliotheken Biologie, Georg Forster-Gebäude, Philosophicum, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sowie Theologie.

Nähere Informationen zu Voraussetzungen, Leihfristen und Ausnahmen erhalten Sie auf der Internetseite der Universitätsbibliothek Mainz.

26.01.2015 Mobile Wickeleinheit im FB05
Wickelstation_1 Windelstation_2Ab sofort steht allen Angehörigen des Fachbereichs 05 im Philosophicum eine mobile Wickeleinheit zur Verfügung. Dank seiner Leichtigkeit und der Rollen kann der Wickeltisch einfach transportiert und flexibel platziert werden. So wird es beispielsweise bei Konferenzen Teilnehmer*innen ermöglicht, ihre Kinder in unmittelbarer Nähe und mit entsprechend geringerem Aufwand in einem Nebenraum zu versorgen. Eine Grundausstattung an Zubehör ist ebenfalls vorhanden. Der Wickeltisch kann bei den Pedellen in Raum 00-423 ausgeliehen werden. Weitere Informationen zu den Modalitäten der Ausleihe erhalten Sie in der Frauen- und Familienförderung, Voranmeldungen sind jederzeit per Email an frauenfoerderungfb05@uni-mainz.de möglich.
Verbesserungen der Infrastruktur für Eltern sind ein wichtiger Teil der Arbeit der Frauen- und Familienförderung, mit der zu einer besseren Vereinbarkeit von Studium/Beruf und Familie beigetragen wird. Der Wickeltisch ist eine von vielen Ideen, die das Projektteam Frauen- und Familienförderung im FB05 entwickelt hat. Weitere Vorschläge sind jederzeit willkommen. Informieren Sie sich unter http://www.fb05.uni-mainz.de/1486.php oder besuchen Sie uns in unserer Sprechstunde montags von 9-12 und 13-15 Uhr in Raum 00-224. Wir freuen uns auf Sie!
05.05.2014 Offene Kinderbibliothek des AStA-Elternreferats

KinderbibAb sofort befindet sich in unserem Büro eine offene Kinderbibliothek, die uns freundlicherweise vom AStA-Elternreferat AUREL zur Verfügung gestellt wurde.

Hier können Eltern und Kinder Bücher zum Vorlesen und Lesen ausleihen und Bücher tauschen.

Eine Liste mit weiteren Standorten der offenen Kinderbibliothek an der Universität finden Sie hier.