Übergangsbetreuung

Was tun, wenn das Semester im Oktober beginnt, der Kitaplatz für das Kind aber erst im Dezember startet? Oder der neue Arbeitsplatz im Juni angetreten wird, das Kindergartenjahr allerdings erst im August beginnt?

Häufig standen wir in der Vergangenheit vor der Frage: Wie kann die Betreuung des Kindes in den Fällen gesichert werden, in denen die Notfallbetreuung nicht ausreicht?

Daher haben wir für solche „regelmäßigen Übergangsfälle“ als Ergänzung zu den Kindertagesstätten und der Notfallbetreuung die Übergangsbetreuung als neues Betreuungsangebot entwickelt.

Hier können Kinder ab wenigen Monaten bis 12 Jahre bei Vollverpflegung durch pädagogische Fachkräfte betreut werden. Die Betreuungszeiten können flexibel abgestimmt werden, wobei die Eltern sich hier für mindestens einen Monat festlegen. Es sind maximal 3 Betreuungstage pro Woche möglich, in den rheinland-pfälzischen Sommerferien kann die Betreuung auf 5 Tage über einen Zeitraum von höchstens vier Wochen ausgeweitet werden.

Der Eigenbeitrag der Inanspruchnahme der Übergangsbetreuung beträgt pauschal pro Tag für Studierende 15 Euro, für Beschäftigte 25 Euro.

Die Kinder werden in der Einrichtung der pme-Familienservice GmbH betreut, in der auch die Notfallbetreuung stattfindet:
3K – Kinder, Kunst, Kultur
Münsterstraße 25
55116 Mainz
Dies liegt in der Nähe vom Hauptbahnhof im Pfarrhaus der Altmünstergemeinde.

Wenn Sie die Übergangsbetreuung nutzen möchten, schauen Sie sich die Einrichtung gemeinsam mit Ihrem Kind an den regelmäßig stattfindenden Schnuppertagen gerne an, diese sind jeweils von 10:00 – 14:00 Uhr. Melden Sie sich bitte unter der Tel. 06731-999054 oder per E-Mail zum Schnuppertag an.

Bitte wenden Sie sich vor Antragsstellung zu einem Informationsgespräch an das
Familien-Servicebüro. Wir beantworten gerne Ihre Fragen.
Die Anmeldung mit nebenstehendem Antrag sowie Kopien der Geburtsurkunde und des Arbeitsvertrags bzw. der Immatrikulationsbescheinigung erfolgt ebenfalls über das Familien-Servicebüro.